Firmenjubiläum: Alfred Schuon Kft feiert 20. Geburtstag

20 Jahre ist es bereits her, dass wir die Alfred Schuon Kft im ungarischen Veszprém gegründet haben. Zur Jubiläumsfeier hat unser Geschäftsführer Theo Schuon in seiner Festrede die Bedeutung dieser Gesellschaft für die Schuon-Gruppe hervorgehoben. Die Gründung des Unternehmens war für uns die beste Möglichkeit, unseren größten Kunden DOW Chemical als Dienstleister und Frachtführer rund um das Werk in Balatonfüzfö am Plattensee zu unterstützen. Dafür mussten wir jedoch einige Hindernisse überwinden.

Ein historischer Abriss

Um überhaupt in Ungarn tätig zu werden, brauchten wir die damals notwendigen Güterfernverkehrskonzessionen. Aus diesem Grund kam es zur Übernahme der Firma DUNA Store Plus Kft, die Fahrzeuge und Konzessionen verkaufte. Genau am 24. September 1997 wurde schließlich der Gesellschaftsvertrag zur Gründung der Alfred Schuon Kft unterzeichnet.

Allerdings waren die Fahrzeuge von DUNA nicht für den Transport von DOW Chemicals Styroform geeignet, sodass neue Jumbo-LKWs her mussten. Richtig los ging es daher erst Anfang 1998. Das Geschäft florierte bis 2013, dann verkaufte DOW Chemical ihr Werk in Balatonfüzfö. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Schuon Kft aber schon einen größeren Kundenstamm aufgebaut, weshalb wir weitere Fahrzeuge angeschafft und die Geschäftsbereiche in Ungarn ausgebaut haben.

Die Alfred Schuon Kft heute

Seit mehr als zehn Jahren führt Robert Bogdan die Geschäfte der Alfred Schuon Kft, der die Entwicklung des Unternehmens stetig vorantreibt. Zurzeit beschäftigen wir 109 Mitarbeiter in Veszprém und schicken 65 Lkw auf die Straßen in Ungarn und ganz Europa.

Nachdem die Alfred Schuon Kft das vergangene Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus abschließen konnte, erwarten wir für 2017 nochmal eine Umsatzsteigerung um fünf Prozent. Auch für die Zukunft gibt es bereits Pläne: In Kecskemét hat Schuon ein 5,7 Hektar großes Grundstück in unmittelbarer Nähe des Daimler-Werkes erworben, um auch dort künftig Logistikaufgaben auszuführen.

Posted in: