Ein Mann der Tat: Theo Schuon feiert seinen 70. Geburtstag

Unserem Geschäftsführer Theo Schuon steht heute ein ganz besonderer Tag bevor: Er feiert seinen 70. Geburtstag. Dazu gratuliert ihm das gesamte Schuon-Team von ganzem Herzen. Der Tag bietet aber nicht nur den perfekten Anlass für eine kleine Feier, sondern auch dafür, auf die vielen spannenden Erlebnisse und die Highlights in seinem Leben zurückzublicken.

Als eines von vier Kindern erblickte Theo am 22. November 1949 in Haiterbach das Licht der Welt. Nach seiner schulischen Ausbildung stieg er 1964 erstmals bei der Alfred Schuon GmbH ein. Sein Vater hatte die Firma 13 Jahre zuvor gegründet. Seit 1979 ist er als Geschäftsführer an Bord. Seitdem prägt er das Unternehmen jeden Tag aufs Neue. So hat er die Erweiterung des Leistungsportfolios ebenso mit vorangetrieben wie den Bau neuer Standorte im In- und Ausland. Eines seiner Herzensthemen ist nachhaltiges Wirtschaften. Deshalb hat er 2007 die Inbetriebnahme der ersten Solaranlage auf dem Dach eines der Firmengebäude initiiert. Gleichzeitig ist Theo durch und durch Familienmensch. Mit seiner Frau Doris hat er drei Kinder, die mittlerweile alle im Familienbetrieb arbeiten. Auch seinen sechs Enkelinnen und Enkeln stehen hier alle Türen offen.

Sein Herz schlägt außerdem für die Gemeinde Haiterbach. 1980 wurde er in den Gemeinderat gewählt. Von 1994 bis 2014 war er stellvertretender Bürgermeister. Im Mai dieses Jahres schied er auf eigenen Wunsch aus dem Gemeinderat aus. Neben seinem politischen Engagement ist Theo absoluter Sportfan. Jahrelang war er erster Vorsitzender des TSV Haiterbach. Heute zählt er zu den Ehrenvorsitzenden. Am Spielfeldrand ist er immer ein gern gesehener und vor allem mitfiebernder Gast.

Für sein Engagement hat Theo bereits zahlreiche Auszeichnungen bekommen: zum Beispiel die Ehrennadel für langjährige Verdienste im Ehrenamt des Landes Baden-Württemberg, das Haiterbacher Stadtsiegel für Verdienste um die heimische Wirtschaft und den Sport sowie die goldene Medaille der Stadt Haiterbach für seine Tätigkeit im Stadtrat und als stellvertretender Bürgermeister – um hier nur einige zu nennen.

Seine Freizeit verbringt Theo mit seinen Freunden vom Kegelclub „Weg mit“, den er 1969 mitbegründet hat. Aber auch das Reisen ist seine Leidenschaft. Mit seiner Frau und befreundeten Paaren ist er beispielsweise mit der transsibirischen Eisenbahn von Moskau über Sibirien bis nach Peking gefahren.

Theo, vielen Dank für dein Engagement und deine Leistungen. Wir sind gespannt, was in den kommenden Jahren auf deiner Agenda steht, und wünschen dir heute erst einmal einen schönen Geburtstag. Mögen all deine Wünsche in Erfüllung gehen!

Posted in: