Entbindungsstation in Tansania: ELVIS-Projekt schreitet voran

Unsere Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Doch nicht alle Menschen weltweit haben Zugang zu medizinischen Einrichtungen und Arzneimitteln, um ihr Wohl zu schützen. Aus diesem Grund hat der Europäische Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure AG (ELVIS) bei seiner Weihnachtsaktion 2018 mehr als 35.000 Euro gesammelt, um eine Entbindungsstation mit fünf Behandlungsräumen für Frauen und Kinder in Izigo/Tansania zu bauen. Auch wir haben uns daran beteiligt, um die Gesundheit der Einheimischen zu verbessern. Nun steht der Bau in den Startlöchern.

Um auch die Bevölkerung von Izigo und aus der Umgebung für das Vorhaben zu begeistern, hat die Organisation World Vision, die die Umsetzung verantwortet, bereits zahlreiche intensive Gespräche mit ihnen geführt. Denn Ziel des Projekts ist es nicht nur, die gesundheitliche Versorgung für die Frauen zu erleichtern, sondern auch, die regionale Wirtschaft zu stärken. Und das mit Erfolg: Die Einheimischen sind mittlerweile wichtige Säulen des Projekts, denn sie besorgen die notwendigen Baumaterialien wie Sand, Kies, Steine und Ziegel.

Derzeit sind bereits 15 lokale Gesundheitswesen-Mitarbeiter im Einsatz, die Familien mit Neugeborenen tatkräftig unterstützen. Vierteljährlich sind sie außerdem in allen Haushalten zu Gast, in denen Kinder unter fünf Jahren leben, und greifen diesen unter die Arme.

Wir freuen uns auf die weiteren Fortschritte in Tansania!

Posted in: